Hauptmenü

Antonia Filipitsch überzeugt bei Bezirksauswahl

Nach der Strukturreform wurde erstmals ein Bezirksauswahlschießen mit dem Luftgewehr auf Landesebene im Leistungszentrum in Frankfurt ausgetragen. Es gingen neunzehn Teams bestehend aus fünf Startern aus den Altersklassen Schüler, Jugend und Juniorenschützen an den Start. Aus dem Schützenbezirk 38 Starkenburg starteten zwei Mannschaften. Die Mannschaft Starkenburg I mit den Schützen Anna Beck, Yannah Hausmann, Lars Roth, Fabian Scior und Antonia Filipitsch belegte nach dem Bezirk Vogelberg (1754 Ringe) und dem Bezirk Main-Kinzig (1682 Ringe) den dritten Platz mit 1680 Ringe. Den zweite Platz, die beste Einzelplatzierung der Starkenburger Starter, erzielte Antonia Filipitsch (Rai-Breitenbach) mit 190 Ringen (von 200)  in der Schülerwertung  hinter Antonia Sofie Ziegler (Vogelsberg) 193 Ringe. Als Jugendschützin konnten sich Anna Beck vom SV Hassia Fürth mit 386 Ringe auf dem fünften Rang platzieren. Fabian Scior (Hüttenthal) belegte bei den Junioren mit 376 Ringen den dritten Platz. Ebenfalls gut platziert Yannah Hausmann (SV Bürstadt) mit 375 Ringen bei den Juniorinnen und Lars Roth (SV Fürth) mit 353 Ringen in der Jugendklasse. Die zweite Mannschaft des Bezirks Starkenburg, besetzt mit den Schüler Tabea Schmenger (SV Lampertheim) 182 und Tim Gottschalk (Rai-Breitenbach) 163 Ringe, sowie in der Jugendklasse   Anna Krätschmer (SV Rai-Breitenbach) 361, Frederik Wolter 314, Paul Giffhorn 316 Ringe beide SV Lampertheim und Patrick Kohl 365 (SV Siedelsbrunn) bei den Junioren, belegte den 16.Platz.

Besucher
151.502