Hauptmenü

Luftpistole-Rundenwettkämpfe Bezirk 38

Bezirksliga:  Tabelle
 Einzelergebnisse  Setzliste Bestenliste
Bezirksklasse Odenwald:  Tabelle  Einzelergebnisse Bestenliste  
Bezirksklasse Odenwald-I:  Tabelle  Einzelergebnisse Bestenliste  
 Mannschaftsführerliste LP        

10. Wettkampftag

Bezirksliga / Rai-Breitenbach I – SV Hassia Fürth
Der letzte Wettkampf gegen Tabellenführer SV Hassia Fürth ging dann aber leider mit 1:4 Punkten verloren. Die Fürther Nummer 1 Bernd Müller konnte sich mit 373:369 Ringen gegen Christoph Hartmann behaupten. Ebenso gaben auf Position zwei und drei - Mehmet Arslan mit 342 Ringen (gegen Alexander Vetter / 362 Ringe) und Sascha Schmidt mit 348 Ringen (gegen Jürgen Kilian / 365 Ringe) - die Punkte ab. Auf Position vier zeigte Hans Daum mit 359 Ringen gegen Egon Schäfer / 357 Ringe nochmals Bestleistung und machte damit den Trostpunkt für Rai-Breitenbach. Mit 1457:1418 Ringen ging auch der Mannschaftspunkt nach Fürth. Der KKSV Bad-König bekam vom SV Rohrbach die Punkte geschenkt, denn Rohrbach trat die Begegnung nicht an. Durch diesen 5:0-Sieg rutschte Bad König, mit einem Einzelpunkt mehr, an Rai-Breitenbach vorbei auf den zweiten Tabellenplatz. Aber mit diesen tollen Ergebnissen freuen wir uns schon heute auf die nächste Saison! (ds)

Bezirksklasse – O / Rai-Breitenbach II – KSG Hetschbach
Zum Schluss musste Rai-Breitenbach II nochmals zu Hause gegen den Vorletzten KSG Hetschbach antreten. Der Gegner zeigte sich mannschaftlich geschlossen und daher wurde auch der letzte Wettkampf mit 1283:1362 Ringen relativ deutlich verloren. Im Einzelnen schossen: Daniela Mai / starke 343 Ringe, Rainer Hartmann / 326 Ringe, Ludwig Benedikt / 315 Ringe und LG-Schütze Sandro Bienwald / 299 Ringe. Kopf hoch – die nächste Saison wird bestimmt wieder besser! (ds)

9. Wettkampftag

Bezirksliga / Rai-Breitenbach I – SV Siedelsbrunn
Im neunten Rundenwettkampf ging es für Rai-Breitenbach I darum, den Tabellennachbarn SV Siedelsbrunn auf Abstand zu halten. Dies gelang der Mannschaft von Sascha Schmidt auch recht gut. An Position 1 war Fikrihan Dalyan mit sehr starken 370 Ringen von René Hammann (359 Ringe) nicht zu bezwingen. Ebenso bot Sascha Schmidt auf Position 3 mit 361 Ringen seine Saisonbestleistung und gewann sein Duell locker gegen Torsten Walter, der nur 339 Ringe erzielte. Pech hatte Christoph Hartmann an Position 2. Mit starken 367 Ringen musste er sich Janis Hofmann / 369 Ringe geschlagen geben. Und auch Tomas Carrasco, der zur Abwechslung mal bei der ersten Luftpistolenmannschaft aushalf, verlor knapp mit 328 / 335 Ringen gegen Thomas Hölscher. Somit musste der Mannschaftspunkt entscheiden. Durch die starken Leistungen von Ricky und Sascha konnten wir diesen zu einem Punktestand von 3:2 allerdings mit nach Hause entführen.

Bezirksklasse – O / Rai-Breitenbach II – SV Würzberg
Im vorletzten Wettkampf hat Rai-Breitenbach II mit der erneuten Niederlage den Abstieg in die Bezirksklasse I – O besiegelt. Trotz Aushilfe von zwei Luftgewehrschützen (Tomas Carrasco / 294 Ringe und Sven Theissen / starke 344 Ringe) hatte die Mannschaft von Daniela Mai keine Chance gegen den SV Würzberg, obwohl dieser an einem starken Tag durchaus zu schlagen gewesen wäre. Aber am Ende fehlten 21 Ringe, die Mannschaft verlor mit 1298:1319 Ringen. Stark schoss erneut Rainer Hartmann mit 342 Ringen und auch Ludwig Benedikt mit 318 Ringen. (ds)

8. Wettkampftag

Bezirksliga / Rai-Breitenbach I – PSG Zwingenberg
Mit einem Kantersieg gegen die PSG Zwingenberg meldet sich Rai-Breitenbach I nach drei Niederlagen in Folge wieder zurück in der Bezirksliga. Christoph Hartmann schießt mit 368 Ringen wieder in gewohnter Form. An Position zwei hatte er deshalb kein Problem gegen Jaqueline Gunkel (359 Ringe). Genauso wenig wie Hans Daum an Position drei gegen Siegfried Hess (344:338 Ringe). Spannender machte es da schon Sascha Schmidt an Position vier. Mit 343:342 Ringen gewann er dann knapp gegen Andreas Illner. Von der Dramaturgie nicht zu toppen war aber Fikrihan Dalyan an Position eins. Im Vorrundenkampf hatte er gegen Gunter Decker bereits ein Unentschieden (367 Ringe) erzielt, damals mit negativem Ausgang für Rai-Breitenbach an dieser Stelle. Fikrihan verlor sein Duell in der letzten Zehnerserie (89:95 Ringe). Dieses Mal schien es ihm Gunter Decker leicht machen zu wollen und traf nur 353 Ringe. Aber Fikrihan war solidarisch und schoss die gleiche Ringzahl. Der einzige Unterschied: Mit 90:85 Ringen in der letzten Serie holte Fikrihan in diesem Wettkampf seinen verdienten Einzelpunkt. Das Mannschaftsergebnis von 1408:1392 Ringen erhöhte den Sieg auf 5:0 Punkte.
Aktuell: Platz 2 der Bezirksliga mit 10:6 Punkten und 23:17 Einzelpunkten.

Bezirksklasse – O / Rai-Breitenbach II – SV Falken-Gesäß II
Der SV Falken-Gesäß gab unserer 2. Mannschaft keine Chance. Dabei erzielte Rai-Breitenbach II mit 1333 Ringen sein zweitbestes Mannschaftsergebnis dieser Saison. Tomas Carrasco half abermals aus und traf respektable 347 Ringe! Aber auch die anderen drei in der Mannschaft schossen sehr gut: Rainer Hartmann / 333 Ringe, Daniela Mai / 330 Ringe und Helmut Horlebein / 323 Ringe. Leider reichte diese Leistung nicht gegen den SV Falken-Gesäß II (1388 Ringe) und ein Abstieg in die Bezirksklasse – O I ist nicht mehr zu vermeiden.
Aktuell: Platz 6 der Bezirksklasse – O mit 2:14 Punkten. (ds)

7. Wettkampftag

Bezirksliga / Rai-Breitenbach I – KKSV Bad König
Ausgerechnet gegen unseren Tabellennachbarn erwischte Rai-Breitenbach I einen rabenschwarzen Tag. Die starke Leistung aus der Vorrunde mit einem 5:0 Kantersieg konnte der KKSV Bad König dieses Mal für sich verbuchen. An Position 1 läuft Fikrihan Dalyan mit 359 Ringen seiner starken Form etwas hinterher. Somit hatte er gegen einen starken Georg Schuchmann / 371 Ringe leider keine Chance. Christoph Hartmann hatte an Position 2 etwas Pech. Sein Duell gegen Helmut Glende endete mit 361 Ringen Unentschieden. Die letzte Serie von 89 zu 87 Ringen verhalf dem Bad Königer zum Punktgewinn. Hans Daum an Position 3 unterlag Rolf Müller deutlich mit 341 zu 354 Ringen und auch Sascha Schmidt kommt aus seinem temporären Formtief leider nicht raus. An Position 4 gab er seinen Punkt mit 329 Ringen gegen Hans Wolf / 354 Ringe ab. Der Mannschaftspunkt und somit die 0:5 Auswärtsniederlage war besiegelt. Mit dieser Leistung ist der KKSV Bad König punktgleich mit uns auf den dritten Tabellenplatz gerutscht. In den verbleibenden drei Wettkämpfen muss Rai-Breitenbach I nochmal Gas geben, damit der 2. Tabellenplatz und die gute Leistung der Vorrunde bestätigt werden können.
Aktuell: Platz 2 der Bezirksliga mit 8:6 Punkten und 18:17 Einzelpunkten.

Bezirksklasse – O / Rai-Breitenbach II – SV Beerfurth
Rai-Breitenbach II sitzt weiter im Tabellenkeller der Bezirksklasse O fest. Im Heimkampf gegen den Tabellenführer vom SV Beerfurth hatten sie aber auch leider wieder keine Chance. Bester Schütze in unseren Reihen war Rainer Hartmann, der mit sehr starken 350 Ringen annähernd an seine Leistung aus dem ersten Wettkampf anknüpfte. Ludwig Benedikt erzielte mit 333 Ringen ebenfalls erneut seine Saisonbestleistung und Helmut Horlebein rief mit 307 Ringen seinen Saisondurchschnitt ab. „Aushilfs-Schütze“ von der ersten Luftgewehrmannschaft Tomas Carrasco konnte mit 336 Ringen unter Beweis stellen, dass das Schießen ihm generell in den Genen liegt – egal mit welcher sportlichen Waffe. Damit der drohende Abstieg vermieden werden kann, müssen wir in den letzten drei Wettkämpfen mindestens einen Wettkampf gewinnen, damit wir den punktgleichen SV Würzberg (aktuell Platz 5) noch überholen können. Auf geht’s!
Aktuell: Platz 6 der Bezirksklasse – O mit 2:12 Punkten. (ds)

6. Wettkampftag

Bezirksliga / Rai-Breitenbach I – SV Rohrbach
Einen überraschend schwarzen Tag erwischte Rai-Breitenbach I im Heimkampf gegen den SV Rohrbach. An Position 1 fing es an, denn Fikrihan Dalyan verlor denkbar knapp mit einem Ring sein Duell gegen Jens Bunk mit 360 zu 361 Ringen. Dafür hatte Christoph Hartmann an Position 2 mit 371 Ringen einen sehr starken Tag. Mit diesem Ergebnis gewann er auch sicher gegen Dominik Marquardt / 365 Ringe. Allerdings gar nicht mit sich zufrieden war Sascha Schmidt, der mit 323 Ringen einen Ausreißer verzeichnete. Sein Gegner Axel Brunner schoss mit 358 Ringen aber auch nah an seiner persönlichen Bestmarke. Hans Daum dagegen holte an Position 4 den Ausgleichspunkt zum 2:2, denn er konnte Timo Bode mit 348 zu 338 Ringen auf Abstand halten. Der Mannschaftspunkt musste somit entscheiden und dieser ging mit 1402:1422 Ringe leider an die Gäste aus Rohrbach. Der SV Hassia Fürth bleibt zwar ungeschlagen an der Spitze der Bezirksliga, aber Rai-Breitenbach I ist – trotz der Niederlage – weiterhin Verfolger Nummer eins.
Aktuell: Platz 2 der Bezirksliga mit 8:4 Punkten und 18:12 Einzelpunkten.

Bezirksklasse - O / Rai-Breitenbach II – PSV Erbach-Michelstadt
Rai-Breitenbach II hängt weiterhin im Tabellenkeller fest. Auf den Ständen des PSV Erbach-Michelstadt hatten sie zwar tatkräftige Unterstützung von unserem Luftgewehrschützen Sandro Bienwald, der mit 323 Ringen auch ein passables Ergebnis lieferte. Dennoch konnte er eine weitere Niederlage nicht verhindern, obwohl auch Daniela Mai sehr gute 349 Ringe schoss. Die Niederlage fiel auch ärgerlicherweise mit 1320:1324 Ringen knapp aus, denn auch Rainer Hartmann / 325 Ringe und Helmut Horlebein / 323 Ringe boten ihre gewohnt guten Leistungen.
Aktuell: Platz 6 der Bezirksklasse – O mit 2:10 Punkten. (ds)

5. Wettkampftag

Bezirksliga / Rai-Breitenbach I – SV Hassia Fürth
Eine unerwartet hohe Niederlage musste Rai-Breitenbach I beim aktuellen Tabellenführer SV Hassia Fürth hinnehmen. Trotz einer starken Leistung ging der Wettkampf mit 5:0 Punkten an die Gastgeber. An Position 1 verlor Fikrihan Dalyan mit starken 368 Ringen gegen Bernd Müller, der mit 374 Ringen Saisonbestleistung bot. Christoph Hartmann erzielte ebenfalls gute 365 Ringe, die aber gegen Jürgen Kilian /369 Ringe leider nicht reichten. Mehmet Arslan an Position 3 scheiterte mit 356 Ringen gegen Alexander Vetter / 361 Ringe, ebenso wie Sascha Schmidt knapp mit 354 Ringen gegen Eugen Schäfer / 355 Ringe auf Position 4. Somit ging zum Schluss auch der Mannschaftspunkt an den SV Hassia Fürth, der ungeschlagen die Bezirksliga weiterhin anführt.
Aktuell: Platz 2 der Bezirksliga mit 8:2 Punkten und 16:9 Einzelpunkten.

Bezirksklasse – O / Rai-Breitenbach II – KSG Hetschbach
Unsere 2. Mannschaft hängt leider im Tabellenkeller der Bezirksklasse – O weiterhin fest. Auch im 5. Wettkampf konnte zur Halbzeit der Wettkampfrunde auf den Ständen der KSG Hetschbach kein Punkt geholt werden. Mit 1233:1345 Ringen verloren sie relativ deutlich. Im Einzelnen schossen: Ludwig Benedikt und Rainer Hartmann jeweils 329 Ringe, Helmut Horlebein 302 Ringe und Reinhart Junghänel 273 Ringe. Aber Kopf hoch – in der Rückrunde wird es besser!
Aktuell: Platz 6 der Bezirksklasse – O mit 2:8 Punkten. (ds)

4. Wettkampftag

Bezirksliga / Rai-Breitenbach I – SV Siedelsbrunn
Spannend machte es Rai-Breitenbach I im Heimkampf gegen den SV Siedelsbrunn. Nachdem Mehmet Arslan (an Position 3 mit 352 Ringen gegen Alexander Henn / 347 Ringe) und Hans Daum (an Position 4 mit 346 Ringen gegen Thomas Hölscher /354 Ringe) zunächst für einen Gleichstand sorgten, holte Fikrihan Dalyan einen kleinen Vorsprung heraus. Mit fast nur Zehnern auf der Probescheibe begann er den Wettkampf erwartungsvoll, konnte dies in den ersten Wettkampfschüssen allerdings nicht mehr umsetzen. Am Ende fing er sich aber wieder und schoss mit sehr guten 368 Ringen seinen bisherigen Rundenschnitt. Dies brachte ihm im Duell mit Janis Hofmann (359 Ringe) an Position 1 den verdienten Duellpunkt. Dann hing alles von Christoph Hartmann an Position 2 gegen Rene Hammann ab, die sich beide Zeit ließen und somit das Geschehen zum Ende spannend machten. Christoph setzte sich aber durch und holte somit den 4:1-Endstand heraus, denn auch der Mannschaftspunkt blieb mit 1427:1419 knapp in Rawisch.
Aktuell: Platz 2 der Bezirksliga mit 8:0 Punkten und 16:4 Einzelpunkten.

Bezirksklasse – O / Rai-Breitenbach II – SV Würzberg
Der Siegesserie unserer Mannschaften konnte sich die zweite Pistolenmannschaft leider nicht anschließen. Trotz konstanter Leistung ging auch der Wettkampf beim SV Würzberg verloren. Bester Schütze auf Rawischer Seite war Rainer Hartmann mit 345 Ringen, dicht gefolgt von Daniela Mai / 337 Ringe. Luk Benedikt schrammt mit 332 Ringen dieses Mal knapp an der Schnapsrunde vorbei und Helmut Horlebein erzielte 307 Ringe. Mit 1321:1360 Ringen mussten sie sich geschlagen geben. Aber Kopf hoch! Das nächste Mal wird’s wieder.
Aktuell: Platz 6 der Bezirksklasse – O mit 2:6 Punkten. (ds)

3. Wettkampftag

Bezirksliga / Rai-Breitenbach I – PSG Zwingenberg
Diese Konstellation in der Mannschaftsaufstellung brachte Glück und sollte auch im nächsten Wettkampf bei der PSG Zwingenberg von Vorteil sein. Fikrihan Dalyan steigerte sich wieder auf 367 Ringe, konnte aber leider aufgrund der schlechteren letzten Serie (89 zu 95 Ringe) dieses Mal nicht punkten. Genauso wenig wie Sascha Schmidt, der mit Siegfried Hess einen zu starken Gegner erwischt hatte. Sein Duell ging mit 340:359 Ringen ebenfalls verloren. Dafür siegten an Position 2 Christoph Hartmann (starke 365 Ringe gegen Jacqueline Gunkel / 346 Ringe) und Mehmet Arslan mit 353 Ringen gegen Andreas Illner (341 Ringe) an Position 4. Am Ende musste der Mannschaftspunkt über Sieg oder Niederlage entscheiden. Durch die starken Ergebnisse unserer Schützen holte Rai-Breitenbach I mit 1425:1413 Ringen den verdienten Sieg zum 3:2 und die Tabellenführung in der Bezirksliga.
Aktuell: Platz 1 der Bezirksliga mit 6:0 Punkten und 12:3 Einzelpunkten.

Bezirksklasse – O / Rai-Breitenbach II – SV Falken-Gesäß II
Erwartungsgemäß schwer wurde der dritte Wettkampf auf heimischen Ständen gegen den SV Falken-Gesäß II, deren schlechtestes Ergebnis bisher 1371 Ringe waren. Daniela Mai /343 Ringe, Rainer Hartmann / 333 Ringe, Ludwig Benedikt / 328 Ringe und Helmut Horlebein / 323 Ringe kamen leider nur auf 1327 Ringe und verloren somit diesen Wettkampf klar gegen den SV Falken-Gesäß II, der mit 1394 Ringen auch noch Saisonbestleistung bot.
Aktuell: Platz 4 der Bezirksklasse – O mit 2:4 Punkten. (ds)

2. Wettkampftag

Bezirksliga / Rai-Breitenbach I – KKSV Bad König
Das Mega-Ergebnis von Fikrihan Dalyan (376 Ringe im ersten Wettkampf) hatte zur Folge, dass er von nun an auf Position 1 antreten musste. Auf heimischen Ständen hatte Rai-Breitenbach I den KKSV Bad König zu Gast, der Georg Schuchmann (19maliger Hessenmeister / Vorderlader) ganz vorne aufstellte. Diesem Druck hielt Ricky mit 364:355 Ringen allerdings locker stand und holte den ersten Punkt für seine Mannschaft. An Position 2 hatte Christoph Hartmann ebenso wenig Probleme (363 Ringe gegen Helmut Glende / 353 Ringe) wie Sascha Schmidt an Position 3 (355 Ringe gegen Rolf Müller / 348 Ringe). Mehmet Arslan verschönerte mit 355:344 Ringen gegen Hans Wolf das Endergebnis auf 5:0 Punkte, da der Mannschaftspunkt logischerweise auch an Rawisch fiel (1437:1400 Ringe).

Bezirksklasse – O / Rai-Breitenbach II – SV Beerfurth
Trotz einem Super-Einstand von Daniela Mai mit 355 Ringen blieben die Punkte im zweiten Wettkampf allerdings beim aktuellen Tabellenführer in Beerfurth. Auf heimischen Ständen und mit Mannschaftsergebnissen von über 1400 Ringen ist dieser Gegner in dieser Klasse höchstwahrscheinlich von keinem zu schlagen. Dementsprechend verlor Rai-Breitenbach II auch klar mit 1320:1412 Ringen. Es schossen weiterhin Rainer Hartmann (gute 349 Ringe) und Ludwig Benedikt (Schnapszahl 333 Ringe). Zum ersten Mal kam Nachwuchsschützin Belana Mai zum Einsatz – sie erzielte unter Wettkampfbedingungen sehr gute 283 Ringe.
Aktuell: Platz 4 der Bezirksklasse – O mit 2:2 Punkten. (ds)

1. Wettkampftag

Bezirksliga / Rai-Breitenbach I – SV Rohrbach
Zum Auftakt in der Bezirksliga setzte Fikrihan Dalyan mit grandiosen 376 Ringen einen Meilenstein für diese Klasse. Dieses sensationelle Einzelergebnis brachte uns mit 1414:1410 Ringen den Mannschaftspunkt. Doch auch im Einzelduell auf Position drei reichte es Fikrihan damit locker gegen Dominik Marquardt (350 Ringe). Nicht ganz so einfach machte es sich Christoph Hartmann gegen den Rohrbacher Jens Punk auf Position eins. Mit nur einem Ring Vorsprung (360:359) entschied er aber die Paarung für Rai-Breitenbach. Auf Position zwei punktete dann Rohrbachs Axel Brunner mit 364:341 Ringen gegen Mehmet Arslan. Und auf Position vier wurde es nochmals spannend. Timo Queste (Rohrbach) war mit 337 ringgleich mit Heinrich Joh. Daum. Hier musste die letzte Zehnerserie entscheiden. Hans gewann diese souverän mit 84 Ringen, Queste hatte mit 82 Ringen das Nachsehen. Am Ende war der Sieg mit 4:1 Punkten somit sensationell.
Aktuell: Platz 2 der Bezirksliga mit 2:0 Punkten und 4:1 Einzelpunkten.

Bezirksklasse – O / Rai-Breitenbach II – PSV Erbach-Michelstadt
Im ersten Wettkampf der neuen Saison kam mit dem PSV Erbach-Michelstadt zunächst ein leichter Gegner zu unserer zweiten LP-Mannschaft mit der neuen Mannschaftsführerin Daniela Mai. Rainer Hartmann war mit sehr guten 356 Ringen (ohne Auflage) bester Einzelschütze des Abends. Sascha Schmidt ließ es mit 348 Ringen noch etwas gemütlich angehen. Ebenso wie Ludwig Benedikt (323 Ringe) und Helmut Horlebein (311 Ringe), denn mit 1338:1261 Ringen war ihnen der Sieg nicht zu nehmen. (ds)

Besucher
180.611